Kontaktadresse

Boll´s Modellbahntechnik

Für Fragen stehe ich ihnen Montag - Freitag von 9.00 bis 19.00 Uhr
Samstag von 10.00 bis 12.00 Uhr zur Verfügung.
Tel. +49 (0)177 41 86 323 ; Fax 06206 9640362
Bestellungen bitte an e-mail: info@bmbtechnik.de
Postadresse: Gerd Boll, Martin-Kärcher-Str. 74, D-68623 Lampertheim

s88-Rückmeldemodule

alle Rückmeldemodule werden als "belegt" angezeigt.

Wenn der Busstecker falsch herum aufgesteckt ist, werden alle nachfolgenden Rückmelder als belegt gemeldet.

 

an meinem Gleisbelegtmelder werden die Kanäle 1-7 nicht als belegt gemeldet, Kanal 8 meldet aber korrekt.

Da die GBM Kanäle 1-7 ohne Optokoppler aufgebaut sind, benötigen sie eine Masseverbindung als Rückleitung zwischen dem s88-Bus und der Gleisversorgung. Das schon angeschlossene Gleis - Kabel (0 / K) dient lediglich dem Kanal 8. Es muss also einmalig noch eine Masseverbindung zwischen Rückmeldesystem und Gleis gelegt werden. In vielen Zentralen mit integriertem Booster ist dies bereits intern gemacht, bei externen Rückmeldeinterfaces wie dem HSI muß dies immer zusätzlich gemacht werden. (siehe Bedienungsanleitung des jeweiligen Systems)

 

Wie kann ich mein altes Märklin M-Gleis rückmeldefähig machen ?

Neben abenteuerlichen Umbaumaßnehmen die im Netz zu finden sind, ist die einfachste Lösung die Verwendung von Gleisbelegtmeldern, wie sie im 2-Leiter Gleissystemen verwendet werden. Hierbei muss in gewohnter Form der Mittelleiter in Meldeabschnitte unterteiltt werden (Mittelleiterisolierungen) und jeder Abschnitt wird über einen GBM-Kanal mit Bahnstrom (B) versorgt. In diesem Fall melden allerdings nur Loks und beleuchtete Wagen mit eigenem Skischleifer.